Heidis Hotelführer

Die Hotelsituation in Einsiedeln ist gekenn­zeichnet durch das Ver­schwinden von immer mehr Hotels. Die Auswahl ist nicht mehr gross und über mehr als drei - bloss durch­schnittliche - Sterne verfügt keines. Falls dies Ihren Ansprüchen nicht genügt, können Sie sich im nahe­gelegenen Feusisberg (von Einsiedeln Richtung Schindellegi, Pfäffikon) im Panoramahotel verwöhnen lassen. Wie der Name andeutet, handelt es sich um ein Hotel mit Aussicht und zwar auf den Zürich­see.

dystrybutor Vanefist Neo
Get slim fast!
Click here!
mascuring.com
Erection ring for men
Check it

Auf halbem Weg zwischen Einsiedeln und dem Panorama­hotel befindet sich das Hotel Ramada. Dieses bietet jedoch null Aussicht, sofern Sie darunter mehr als die Sicht auf Industrie­bauten verstehen. Falls Ihnen das Pano­rama­hotel zu teuer und die Ein­sied­ler Hotels zu schäbig sind, ist es jedoch eine gute Wahl.

In Einsiedeln selber finden Sie im Bereich der Drei-Sterne-Hotels das Hotel Linde. Obwohl am Kloster­platz gelegen, haben die Zimmer keine Kloster­sicht.

Das Hotel Drei Könige befindet sich ganz oben am Kloster­platz. In den letzten Jahren wurde es Innen und Aussen einer gründ­lichen Renovie­rung unterzogen.

Unter dem Namen Boutique-Hotel St. Georg wurde am 8. Mai 2013 das traditions­reiche Haus - komplett umgebaut und unter neuer Leitung - als gehobenes Drei­sterne-Hotel neu eröffnet. Das gegenüber­liegende Hotel Storchen, das dem St. Georg als Dependance diente, gibt es nicht mehr.

Im Bereich der Zwei-Sterne-Häuser ist die Aus­wahl nicht viel grösser. Alle befinden sich am Kloster­platz, praktisch direkt neben­einander.

Die Zimmer im Hotel Rot Hut sind zwar eher klein, aber absolut in Ordnung. Erwarten Sie aber keinen Internet­anschluss im Zimmer. Das Hotel hat keine Web­seite, ja nicht mal eine E-Mail-Adresse.

Gleich daneben finden Sie das Hotel Sonne. Die Zimmer sind bescheiden, bieten jedoch Sicht aufs Kloster.

Das Hotel Bären gibt es nicht mehr. Es ist bereits abgerissen und wird nach dem Wieder­aufbau nur noch als Restaurant betrieben.

Ein weiteres Hotel erwähne ich nicht namentlich, weil der Besitzer sich selber drei Sterne verliehen hat.

Etwas ausserhalb von Einsiedeln, jedoch in Gehweite, befindet sich das Hotel Allegro. Idyllisch gelegen, verfügt es neben Einzel- und Doppel­zimmern auch über Mehr­bettzimmer. Nur für Nicht­raucher und Leute, die auch mal ohne Fern­seher auskommen.

Für andere Unter­künfte, wie Ferien­häuser, Massen­lager oder Camping, wenden Sie sich bitte an Einsiedeln Tourismus.

Hinweis 1: Im ganzen Dorfkern von Einsiedeln herrscht von 22.00 bis 5.00 Uhr Nacht­fahr­verbot. Hotel­ankünfte sind jedoch frei.

Hinweis 2: Im Kloster beginnt der Tag schon früh. Damit die Mönche rechtzeitig zum Morgen­gebet erscheinen, beginnen die Glocken um 5.15 Uhr zu läuten. Falls ihr Zimmer Sicht auf die Kloster­türme bietet, werden Sie mit Sicher­heit aus dem Schlaf gerissen. Dagegen hilft Ohropax oder ein längerer Auf­ent­halt. Dann nämlich geht es Ihnen wie den Einhei­mischen: diese wachen nur noch auf, wenn das Geläute ausnahms­weise einmal ausbleibt, z.B. am Kar­freitag.